Strandshooting mit Kim Pottkämper

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim Pottkämper

Als ich von SIGMA die Möglichkeit geboten bekam, die SIGMA fp L zu testen, wollte ich ein ganz besonderes Portraitshooting umsetzen, das mir schon seit Längerem im Kopf rum schwirrte. Da die Kamera mit höherer Auflösung aufgerüstet wurde und mit noch besserem Autofokus glänzt, war klar, dass es ein bewegendes Thema sein sollte. 

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim PottkämperIch denke, jeder Fotograf hat ganz viele verschiedene Bilder, Themen und Ideen im Kopf, die er in seinem Fotografiestil zum Leben erwecken möchte. Eine meiner Ideen war es, Tanz, Bewegung und Kontraste in der unbändigen Natur der Ostsee zu vereinen und eine außergewöhnliche Bildserie mit Tänzerinnen zu kreieren. Dabei schwebte mir stets der Satz eines Kunden im Kopf, den er mir als Feedback zu unserem Fotoshooting gab: „Es ist, als befinde man sich in einem unsichtbaren Tanz mit Kim“. 

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim Pottkämper

Und genau das ist es, was die besondere Magie der Fotografie für mich widerspiegelt, es entsteht eine harmonische Verbindung zwischen meinem Model und mir eine Art Symbiose, die man für den Moment des Fotoshootings eingeht. Und am Ende hat man gemeinsam etwas schönes, außergewöhnliches, einzigartiges oder vielleicht verrücktes geschaffen.

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim PottkämperZu Beginn der Planung des Fotoshootings gab es nur diese drei Schlagwörter: Tanz, Bewegung und Kontraste. Schnell war für mich klar, es gibt keine bessere und passendere Kulisse als das Meer: Es vereint diese drei Worte in natürlicher Perfektion. Besonders die Ostsee gilt als unberechenbar. Die Tage vor dem Fotoshooting gab es von strahlendem Sonnenschein bis zu heftigen Gewittern eine breite Palette an Wetterumständen. Bei On-Location Shootings spielt das Wetter eine der wichtigsten Rollen, man muss sich im Vorfeld der Tatsache bewusst sein, dass das Shooting ins Wasser fallen könnte. Ich liebe die Herausforderung, aus jeder Situation das Beste herauszuholen und hoffte insgeheim auf Regen, um noch spannendere Fotografien zu kreieren, unterschiedliche Stimmungen einzufangen und das Thema Kontraste zusätzlich mit der unberechenbaren Natur an der See zu unterstreichen.

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim Pottkämper

Um mein Konzept weiter zu verfeinern und zu vertiefen, konzentrierte ich mich auf das Modelscouting und suchte nach unterschiedlichen Model-Typen. Nach einem großen Casting entschied ich mich für zwei blonde Tänzerinnen Hannah und Svenja, die sich sehr ähnelten und eine rassige, dunkelhaarige Spanierin Sabrina, die den Kontrast zu den beiden „Zwillingen“ bilden sollte.

Kontraste kann man auf verschiedene Art und Weisen schaffen. Beim Shooting und der Planung konzentrierte ich mich darauf, möglichst hohe Kontraste zwischen den Models im Aussehen, Styling, Outfit, Uhrzeit, Ort des Shootings sowie der künstlerischen Umsetzung von Tanz zu schaffen.
Die beiden Zwillinge strahlen Ruhe, Gelassenheit und Eleganz aus und erinnern mit ihren synchronen Posen an einen Balletttanz am Strand.
Die rassige Spanierin im Kontrast dazu strahlt mit ihrem schwarzen Kleid und den offenen Haaren die Wildheit, das Raue und Unbändige. Ihre tänzerischen Bewegungen sind frei, dynamisch und ungestellt.

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim Pottkämper
Insbesondere wenn man Bilder in Bewegung kreieren möchte, ist Technik von Nöten, die auf den Punkt funktioniert und perfekte Ergebnisse erzielt.
Daher nutzte ich für dieses Portraitshooting die neue SIGMA fp L – die Kamera hat einen unglaublich schnellen Autofokus, liegt gut in der Hand, ist sehr flink und erstaunlich leicht.
Bei der Verfolgung meines Motivs konnte mich der Autofokus der fp L absolut überzeugen, er arbeitet schnell und präzise. Die Fotografien sind gestochen scharf bis ins kleinste Detail.
Ausgestattet mit dem 85mm F1,4 DG DN | Art, 35mm F2 DG DN | Contemporary und dem 24-70mm F2,8 DG DN | Art hatte ich für jede Situation die richtige Brennweite.

Auch mithilfe der Technik kann man Kontraste und Vielseitigkeit in eine Bildserie einbauen. Für die Close-up-Portraits der Tänzerinnen nutzte ich die 85er Festbrennweite – um mein Motiv vom Hintergrund abzuheben und den Hintergrund in eine interessante Unschärfe laufen zu lassen. Dieses Objektiv hat für mich übrigens Lieblingsobjektiv-Potential – es ist einfach gestochen scharf und gibt mir genügend Abstand zum Model.
Um mehr Raum für Interaktion zu haben und die wunderschöne Kulisse der Ostsee einzufangen und hervorzuheben, nutzte ich das 35er. 
Beide Objektive eignen sich hervorragend, um Bewegungen einzufangen – selbst die kleinsten Wassertropfen und Sandkörner werden scharf und klar abgebildet – natürlich vorausgesetzt man arbeitet mit kurzer Verschlusszeit. 

Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim Pottkämper
Strandshooting mit Kim Pottkämper © Kim PottkämperDie Bildserie lebt von diversen Kontrasten, jede Aufnahme ist auf seine eigene Art und Weise spannend und zeigt, wie unterschiedliche Fotografien man an einem einzigen Tag kreieren kann. In ihrer Gesamtheit spiegeln die Bilder für mich genau meinen Fotografiestil wieder: frei, ungestellt, lebendig – einfach tänzerisch den Moment einfangen. 

Dank des Filmteams von SIGMA, habt ihr die Möglichkeit am SIGMA Online Day hinter die Kulissen des Shootings zu blicken. Für alle Ungeduldigen haben wir aber jetzt schon einen kleinen Kurzfilm fertig gestellt, der Lust auf Mee(h)r macht.

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

 

Kim Pottkämper © Kim Pottkämper
Kim Pottkämper
Kim Pottkämper © Kim Pottkämper

www.kimoment.de

Ich bin freiberufliche Fotografin aus Köln und in der Welt zuhause. Die Fotografie ist meine Berufung und Leidenschaft. Egal ob für meine Klienten oder für freie Projekte, mit meinen Bildern transportiere ich etwas: Gefühle, Geschichten, Persönlichkeit. Ich liebe es, mich weiterzuentwickeln, über meinen Schatten zu springen, Neue und verrückte Dinge auszuprobieren, Tabus zu brechen, zu begeistern oder zum Nachdenken anzuregen. Die Zeit einzufrieren und einzigartige Momente zu kreieren."

Instagram: @kimoment
Facebook: @KimPottkaemper

 

Save the Date // 14.11.2021 // SIGMA Online Day (SOD)

am 14. November 2021 ist es wieder soweit. Freut Euch auf spannende Themen rund um die Fotografie. Ihr wollt mehr zu Kim Pottkämpers Shooting-Dreh erfahren? Dann tragt euch den SOD fest in Euren Kalender ein. Wir zeigen Euch Einblicke hinter den Kulissen von SIGMA on Location. Des Weiteren wird es Liveshootings, Livetalks und einen Fotowettbewerb geben. Dieses Jahr haben wir außerdem ganz besondere Gäste eingeladen und freuen uns auf exklusiven Input von Leica, Panasonic und Profoto.

Für nähere Informationen besucht unsere Online Day Seite.