Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

September 2020, tolle Menschen… klasse Linsen, viel Licht… und ein Fotogipfel. Meine Erinnerungen gehen zurück an eine tolle Woche mit SIGMA in Oberstdorf. Dort fand der Oberstdorfer Fotogipfel statt und ich war mit SIGMA & Harry vor Ort. Warum grade diese Woche für mich ein absolutes Highlight war, wer „Harry“ ist und wie wir mit der aktuellen Coronasituation umgegangen sind… erzähle ich Euch heute in diesem Blogbeitrag.

Dienstagmorgen, 25 Grad, auf dem Weg von Frankfurt nach Oberstdorf. Voller Vorfreude auf eine tolle Woche. Harry eingepackt in Aschaffenburg. Ja, um Harry wird sich vieles drehen, der mir in wenigen Tagen ein Freund geworden ist. Mensch sein, ohne Perfektion und dem Drang danach. Für mich ein ganz wichtiger Punkt nach vielen Jahren Coaching und Fotografieerfahrung mal ein Statement zu setzen. Ein Anfang, vor allem für mich selbst, den Menschen wieder in den Fokus zu rücken. Harry – ein Mensch voller Ruhe und Ausstrahlung. Einer von der Sorte, die man gerne um sich hat und deswegen perfekt für einen neuen Weg und ein anderes Gefühl der Fotografie.

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Mit zwei tollen Teams konnten wir die Woche verbringen. Jeweils zwei Tage hatten wir gemeinsam mit Andy, Wolfgang und Eren, sowie Kerstin, Elke, Manfred und Jacky als Visa. Ausgestattet von SIGMA mit einer breiten Palette an Linsen, um zeigen zu können wie Charakter und Mensch im Fokus bei SIGMA 85mm F1,4 DG HSM | Art und SIGMA 105mm F1,4 DG HSM | Art aussehen kann, aber auch im Weitwinkel mit SIGMA 35mm F1,4 DG HSM | Art Festbrennweite oder SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art Zoom.

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Von intensiven Gesprächen über Kreativität und Location Scouting, bis hin zu Lichtsetzung und Shootingplanung gingen wir alles durch, bevor wir zur Kamera gegriffen haben. Gerade diese ausführliche Vorbereitung lässt einen Schuss noch mal anders wirken, lässt den Fokus schon in den Gedanken treffen.

Angefangen beim klassischen Portrait, das mit 85mm und 105mm in simplen Lichtsituationen aufgenommen wurde, bis hin zu Bewegungen und viel Dynamik, ermöglichten ein abwechslungsreiches Shooting. Dadurch konnten auch die Unterschiede genau heraus gearbeitet werden. Auch die Definition der Geschichte, das Künstlerische, sollte nicht vergessen werden und wurde von uns gezielt eingesetzt. Wie funktioniert der Fokus auf den Menschen, wenn kein Gesicht auf dem Bild vorhanden ist?

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Welche Brennweite kreiert eine Seele im Bild? Ist es die Linse und Brennweite oder vielmehr der Schnitt eines Bildes? Was passiert im Bild, was muss passieren oder gezeigt werden um eine Geschichte zu erzählen? Wir haben hier gemeinsam viele Szenarien erarbeitet. Die klassischen Portraitshots haben dabei den Anfang gemacht. Später haben wir dann auch Strukturen und Umgebungen mit dem SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art und dem SIGMA 35mm F1,4 DG HSM | Art als Teil der Geschichte in die Bilder mit einfließen lassen.

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean NoirLicht wurde als künstlerisches Element zu Gestaltung mit eingebaut, sowie Strukturen und Spiegel eingesetzt, um einen Fokus noch zusätzlich lenken zu können.

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean NoirHuch.. da war ja Platz, auch das Thema sind wir angegangen. Wie kann ein fast leerer Bereich dazu dienen eine Geschichte zu erzählen? Wie können Linien und Strukturen den Menschen in den Fokus setzen? Und das auch im Unterscheid von 35mm zu 105mm. Kann man eine Geschichte mit negative space und 85mm erzählen?

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean NoirFinal sind wir auch auf das Thema Kontraste, Farben und Composing eingegangen. Wie können diese Elemente noch unterstützend wirken?

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean Noir

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean NoirMit großer Freude konnten wir mit unseren Arbeiten bei der abendlichen Bilderveranstaltung tolle Preise gewinnen. Zum ganzen Thema „Mensch sein“ war für uns als Team klar, dass wir die gewonnen Preise dem Verein für Kinder- und Opferhilfe – Schaut hin e.V. weitergeben werden.

Oberstdorfer Fotogipfel mit SIGMA © Jean NoirEine tolle Zeit, mit tollen Menschen, die viel zu schnell zu Ende ging. Harry…du warst großartig, dein Teamwork, deine Art, dein Mensch sein. All dies hat es am Ende ermöglicht meine Gedanken und Vorhaben in Pixel einfrieren und das auch den Menschen im Team mitgeben zu können.

Danke an beide Teams – euer Vertrauen, eure Offenheit, das hat einfach gepasst und gerockt.

Ein riesiger Dank geht auch an Sema Erdogan, Christian Popkes und das ganze Oberstdorfteam für die reibungslose Organisation des Fotogipfels, trotz einer gegenwärtigen Coronasituation. Ein großartiges Gefühl von Familie.

Danke SIGMA für diese tolle Möglichkeit eine großartige und weitere Erfahrung machen zu können. FOTOGIPFEL OBERSTDORF … wir kommen wieder… 2021.

Bleibt gesund – Auf bald

Jean Noir

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

© Jean Noir
Jean Noir
Peoplefotograf

In Zeiten von ›Höher, Schneller, Weiter‹, dem fotografischen Massenmarkt und Social Media ist es nicht immer einfach, sich selbst und seinem Stil treu zu bleiben – oder diesen überhaupt zu finden. Die Versuchung ist groß, das zu fotografieren, was die breite Masse erwartet. Seine eigenen Gefühle und Antriebe stellt man, bewusst oder unbewusst, meist nur noch in den Hintergrund: Perfektionismus und Schönheit dominieren – den Spiegel des Realen in den Schrank stellend und dem Mainstream folgend. Doch die Fotografie bietet viel mehr! Jean Noirs Vorträge bieten die Chance, genau dies zu entdecken. Er lässt Sie eintauchen in eine besondere Art zu arbeiten. Das Ziel besteht darin, Momente zu schaffen, die bewusst unperfekt sind, aber die Ewigkeit in Pixel einzufrieren vermögen.

Instagram: @jeannoirphotograph / @jeannoirphotography
Facebook: Jean Noir

1 Comment

  • 20. November 2020 at 10:10 — Reply

    Mich begeistert Sigma mit seiner unvergleichbaren Qualität immer wieder aufs Neue. Da macht das Fotografieren richtig Spaß.

Leave a Reply