Im Gespräch mit Désirée Gehringer – Ein Update

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

Désirée Gehringer ist Fotografin, Bloggerin und Mutter. Als Hochzeitsfotografin hat sie sich in den letzten Jahren einen Namen gemacht und auch als Portraitfotografin ist sie für ihre kreativen, natürlichen Bilder bekannt. Wir haben mit ihr bereits vor einigen Jahren ein sehr lesenswertes Interview geführt, dabei ging es unter anderem um den Spagat zwischen Kind und Kamera und woher ihre Inspiration kommt. Dieses Mal haben wir uns mit ihr darüber unterhalten welche Auswirkungen die Corona-Krise auf ihre Arbeit hat, auf welche ihrer Arbeiten sie besonders stolz ist und welche Träume sie für die Zukunft hat.

___________________________________

Hallo Dési! Wie geht es dir? Die vergangenen Wochen waren vermutlich auch für dich alles andere als normal. Wie hat sich die Corona-Krise auf deine fotografische Arbeit ausgewirkt?

Hallo ihr Lieben, aktuell geht es mir wieder etwas besser. Zu Anfang machte die Corona-Krise mir leider schwer zu schaffen, da ein Großteil meiner Hochzeiten auf das kommende Jahr verlegt wurden. Leider durfte ich eine ganze Weile gar nicht fotografieren. Für einen kreativen Menschen wie mich war das ein absoluter Horror. Mittlerweile dürfen Fotografen ihr Handwerk wieder ausführen. Ob ich dieses Jahr noch eine Hochzeit fotografieren werde, ist allerdings ungewiss.

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

Wie hast du die Zeit während der Krise für dich genutzt? Hast du dein Archiv sortiert, neue Shootingideen gesammelt, Reisen geplant oder etwas ganz anderes?

Wie du schon erwähnt hast, habe ich einen Sohn, der mittlerweile 9,5 Jahre alt ist und die dritte Klasse besucht. Nach dem Lockdown verbrachten wir sehr viel Zeit mit Basteln, Sport, Backen und neuen Rezepten. Ich habe mich also dennoch kreaziv ausgetobt und habe ein neues Hobby für mich entdeckt: Makramees! Wir haben viel Zeit im Wald verbracht, Äste gesammelt und viele Makramees geknüpft. Langsam kehren wir nun aber wieder in unseren gewohnten Alltag zurück und die Beschränkungen werden nach und nach gelockert. Zeit also, nach vorne zu schauen.

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

Lass uns mal träumen: Wenn Zeit, Geld und andere Faktoren keine Rolle spielen würden: Wie würde dein absolutes Traumprojekt aussehen?

Ich würde sofort meinen Koffer packen und mit der Kamera im Gepäck verreisen. Natürlich dürften weder das Brautkleid meiner Designerin Katerina Karneri, sowie ein Brautstrauß meiner Floristin Stefanie Müller nicht fehlen! Wegen Corona fiel mein Urlaub nach Südafrika leider ins Wasser, deswegen leide ich derzeit extrem an Fernweh.

Was zeichnet für dich ein wirklich herausragendes Foto aus?

Für mich spielen verschiedene Faktoren eine große Rolle – das Bild muss mich einfach „catchen“. Wenn man ein Foto länger als eine Sekunde anschaut, dann hat der Fotograf es in meinen Augen geschafft.

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

Auf welche deiner Arbeiten bist du persönlich besonders stolz bzw. welches deiner Bilder schaust du dir selbst immer wieder gerne an?

Ganz klar die Fotos, die bei einem Styled Shooting auf Mallorca entstanden sind. Lange Zeit wollte ich eine Hochzeit am Meer fotografieren und im Dezember 2018 konnte ich mir diesen Wunsch endlich erfüllen. Wenn ich mir diese Fotos angucke, freue ich mich nicht nur über die Ergebnisse, ich denke auch an die tolle Zeit zurück, die ich mit meinem Team hatte.

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

Mit welchem Objekiv fotografierst du derzeit am liebsten? Was darf für dich auf keinen Fall in der Fototasche fehlen?

Aktuell gehe ich nur noch mit dem SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art  und dem SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art aus dem Haus. Beide Objektive sind absolute Must-Haves! Vor allem das 24-70mm ist ein stetiger Begleiter, da es ein tolles Allzweck-Objektiv ist.

Im August wirst du im Rahmen der mySIGMA Events One-on-One Coachings anbieten. Worauf freust du dich dabei am meisten und was können die Teilnehmer erwarten?

Ich freue mich einfach total darauf, mir für vier Menschen bewusst und gezielt Zeit nehmen zu können. Auf Social Media interagiere ich zwar sehr viel mit meinen Followern, man muss aber einfach zugeben, dass man dort nicht jedem so viel Zeit schenken kann. Ich hoffe natürlich sehr, dass ich den vier Teilnehmern weiterhelfen und den ein oder anderen Tipp mit auf ihren Weg geben kann. Wenn sie mit genau so viel Motivation wie ich in dieses Coaching gehen, können sie eine Menge Spaß und interessante Gespräche erwarten. Ich freue mich drauf!

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

Wie wird es jetzt bei dir weitergehen? Was möchtest du als Fotografin in naher Zukunft erreichen?

Mein Wunsch ist es, mich stetig zu verbessern. Ich möchte nicht stehen bleiben und immer weiter wachsen! Natürlich wäre es für mich eine große Ehre, wenn ich irgendwann anderen Menschen auf Bühnen (z.B. Photokina) von meiner Leidenschaft erzählen könnte. Ansonsten muss ich sagen, dass ich ganz glücklich bin, wie es läuft. Ich darf das machen was ich liebe und verdiene sogar Geld damit.

Im Gespräch mit Désirée Gehringer - Ein Update © Désirée Gehringer

___________________________________

Vielen Dank für das Interview, Dési! Wer noch mehr über Désirée Gehringer erfahren will, sollte sich auf jeden Fall ihre Website desireegehringer.de oder ihren Instagram-Account @desireegehringerfotografie ansehen!

Am 19. August wird Dési im Rahmen der mySIGMA Events vier Online One-on-One Coachings anbieten. Dabei sein lohnt sich! Alle Infos findet ihr hier.

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

Leave a Reply