Wie läuft eine Beautykampagne ab? – Behind the Scenes bei einer Produktion in Mailand

Wie läuft eine Beautykampagne ab? – Behind the Scenes einer Produktion in Mailand © Natascha Lindemann

Immer öfter bekomme ich Anfragen zu Vorher/Nachher-Bildern und ihr interessiert euch nicht nur für die fertigen Ergebnisse, die ich euch präsentiere, sondern auch dafür, wie diese entstanden sind. Ich möchte versuchen die Frage „Wie läuft eine Beautykampagne ab?“ zu beantworten und euch auf eine Behind-the-scenes-Reise meiner letzten Produktion für die Holiday Collection von Wycon Cosmetics in Mailand mitnehmen.Wie läuft eine Beauty-Kampagne ab? – Behind the Scenes einer Produktion in Mailand © Natascha LindemannDas Wichtigste bei jeder Werbekampagne ist immer das Produkt, so wird jedes Setting auch speziell darauf ausgelegt. Bei diesem Shooting ging es aber nicht nur um ein Produkt, sondern um eine ganze Kollektion, welche passend zu den nahenden Feiertagen warme Farben, Nude-Töne und viel Glitzer beinhaltete. Umso wichtiger ist bei einer eher größeren Kampagne wie dieser der reibungslose Ablauf, das Konzept und die Zusammenarbeit des ganzen Teams hinter der Produktion. Aus diesem Grund gibt es am Morgen des Shootingtags zunächst ein Meeting, in dem die genauen Abläufe des Tages durchgesprochen werden und man sich zu letzten Ideen austauschen kann. Hier bestand unser Team zum einen aus Make-Up & Hair-Artisten und einer Stylistin, zum anderen aus Dekorateuren und Set-Designern, die das gesamte Set bis ins kleinste Detail geschmückt und vorbereitet haben. So hat sich der eigentlich sterile weiße Raum nach und nach in ein kleines Weihnachtswunderland verwandelt.

Wie läuft eine Beautykampagne ab? – Behind the Scenes einer Produktion in Mailand © Natascha Lindemann

Während der Setvorbereitung widme ich mich mit meinem Team dem Aufbau meines Equipments. Normalerweise wähle ich zusammen mit dem Kunden einen passenden Hintergrund aus, dieser bestand aber aufgrund des Themas der Kampagne aus einem in Rose- und Goldtönen geschmückten Weihnachtsbaum, weshalb ich mich direkt meinem Lichtsetup zuwenden konnte. Bei Produktionen im Ausland kann ich nicht einfach alles an Equipment mitnehmen, was ich eventuell gebrauchen könnte. Über mein Fotoequipment mache ich mir daher immer schon im Vorfeld Gedanken und wähle mein Equipment schon vorher aus, so kann ich perfekt vorbereitet in das Shooting starten. Bei diesem Shooting ist mir die Auswahl meiner Objektive relativ leicht gefallen. Alle Portraits und Close-ups habe ich mit dem SIGMA 70mm F2,8 DG MACRO | Art aufgenommen. Für Beautybilder ist dieses Objektiv mein liebstes, weil es ein Allrounder ist und mir den Vorteil bietet, Portraits und Close-Up Aufnahmen ablichten zu können, ohne ständig das Objektiv wechseln zu müssen.Wie läuft eine Beauty-Kampagne ab? – Behind the Scenes einer Produktion in Mailand © Natascha LindemannBei dieser Produktion haben wir mit drei Models gearbeitet, die jeweils verschiedene Looks bekommen haben. Für eine allumfassende Kampagne ist es immer wichtig, die Produkte möglichst naturgetreu abzubilden, aber auch ein bestimmtes Gefühl beim Betrachter zu erzeugen. Deshalb sind also nicht nur Einzelportraits, sondern auch Gruppenbilder in unterschiedlichen weihnachtlichen Settings entstanden. Wenn ich mehrere Models auf einem Bild abgebildet haben möchte, verwende ich gerne das SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art, weil ich dadurch die Freiheit habe, den Bildausschnitt schneller zu verändern und auch alle Posen der Models zu erfassen.

Da ich mit der “Tethered Shooting” Funktion von Capture One arbeite, ist es möglich, direkt zu sehen, wie Posen, Make up oder Produkte auf den Bildern wirken. Dabei ist es für mich besonders wichtig, dem Kunden schonmal eine Idee zu geben, wie seine spätere Kampagne wirken könnte. Natürlich ist das auch gut für den Rest des Teams, da dieses dann seine Arbeit immer wieder kontrollieren und gegebenenfalls nochmal nachbessern kann. An einem solchen Produktionstag entstehen zwischen 1.000 und 3.000 Bilder, zwischen denen das Make-Up, das Set und die Outfits der Models immer wieder aufgefrischt oder verändert werden.Große Produktionen sind für das ganze Team immer eine Herausforderung. Umso schöner ist es, wenn man am Abend auf einen Tag voller toller Looks und harmonischer Zusammenarbeit zurück blicken kann, an dem das Team es geschafft hat, ein solch kreatives und liebevoll ausstaffiertes Foto-Shooting nach den Wünschen des Kunden zu konzeptionieren und umzusetzen.

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

Natascha Lindemann
Natascha Lindemann
Beauty- & Fashionfotografin

www.nataschalindemann.de

Die Berliner Fotografin Natascha Lindemann hat sich auf Beauty-Fotografie spezialisiert. Sie ist weltweit für Make-Up und Beauty-Brands tätig.

„Ich liebe es, kreative und aufwendige Foto-Shootings zu konzeptionieren, planen und durchzuführen. In der Beauty-Fotografie lebe ich meine Kreativität aus und trage mit meinen Bildern zum erfolgreichen Außenauftritt von Beauty-Brands bei.“

Instagram | Pinterest | TikTok

1 Comment

  • 2. März 2020 at 16:05 — Reply

    Coole Einblick und Eindrücke. Selbst mehr Journalist und Foto-Reporter, mag ich solche behind the scenes Storys, die andere Fotografen bei der Arbeit zeigen, sehr!
    Das 70 mm Makro Art von Sigma nutze ich auch … nur eben für kleine krabbelnde Dinge und bunte Blüten!!!

Leave a Reply