Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit

Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Fotografieren in der dunkelsten Jahreszeit ist sicher eine Herausforderung, vor allem wenn man einen hellen Stil mag. Jeden Monat entwickle ich neue Rezepte, fotografiere für meine Kunden und aktuell auch für ein Ebook. Die Tage sind leider dunkler als dunkel und ohne meine zwei liebsten SIGMA Objektive, wäre ich aufgeschmissen, denn ich arbeite nur mit Tageslicht.

Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Sehr oft werde ich von meinen Lesern gefragt, mit welcher Kamera ich Fotos mache. Dabei merke ich, dass sie oft nicht wissen, dass die Wahl der Objektive mindestens genauso wichtig ist, wie die Wahl einer Kamera. Meine heutigen Tipps gehen vor allem an alle Blogger, Instagramer etc., die sich gute, helle Fotos wünschen.

Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Dieses Jahr darf ich schon zum dritten Mal einen Beitrag zu Weihnachten schreiben und auch dieses Jahr dreht sich alles um „natürliche Weihnachten“. Meine Themen werden noch nachhaltiger, die Adventszeit langsamer, die Geschenke kommen überwiegend aus der Küche und die Deko aus der Natur. Seit ein paar Wochen läuft bei mir eine kleine, gut duftende Geschenke-Produktion: es gibt jede Menge Apfelringe, Plätzchen, Cranberry und Quittensenf, Meyer Zitronen Marmelade, Apfelbutter, Quittenspeck, Tee-Mischungen aus Kräutern, die ich über das ganze Jahr gesammelt habe, Granolla, Liebslingsgewürrze, Gemüsebrühe, polnisches Heilig-Abend-Kompott, ein paar gute Bücher usw. Das Kochen, Backen und Zubereiten macht mir jede Menge Spaß. Ich versuche alle Rezepte für das Ebook so einfach wie möglich, aber gleichzeitig spannend zu halten. Dabei koche ich „zero waste“, hier geht nichts an Lebensmitteln verloren, denn aus jeder Schale und co. lassen sich noch tolle Sachen herstellen.

Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Für die Deko drum herum sammle ich mir wie immer Schätze von Wald und Wiese. Mein altes Fahrrad ist immer noch als mein bester Wegbegleiter dabei. Während ich Äste, Blätter, Zapfen etc. sammle, fotografiere ich nebenbei noch die winterliche Natur.

Um das alles schön in Szene zu setzen, brauche ich meine hellsten Objektive.

Das sind:

  1. SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art für Raum- und Dekofotos sowie
  2. SIGMA MAKRO 105mm F2,8 EX DG OS HSM für Details
Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Dazu wie immer mein Stativ und ein Platz in der Nähe von einem Fenster. Um zu dieser Zeit besonders dunkle Schatten zu vermeiden, benutze ich weiße Reflektoren.

Ich fotografiere natürlich im Raw-Format, damit ich die Fotos danach noch in Lightroom ohne Qualitätsverluste bearbeiten kann.

Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Ich belichte die Motive länger (Verschlusszeit) und habe immer noch die Möglichkeit mit zwei weiteren Werten zu spielen: ISO (Lichtempfindlichkeit des Sensors) und Blende (F). Gerade deswegen ist es bei der Wahl einer Kamera so wichtig, sich ebenso Gedanken über Objektive zu machen. Je niedriger die F-Werte (Blende), desto lichtstärker die Linsen. Vor allem mein SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art hat für mich die perfekte Lichtstärke und ist mir bei meiner Arbeit an dunklen Tagen eine große Stütze. Stellt also sicher, dass Ihr neben einer guten Kamera einfach in 1-2 lichtstarke Objektive investiert.

Schaut Euch die Fotobeispiele selber an und stellt Euch vor, dass sie an richtig bewölkten, dunklen Wintertagen entstanden sind. Ich bin mit dem Licht absolut zufrieden und so passen meine Fotos auch im Winter zu meinem hellen Stil.

Lichtstarke Objektive für die dunkle Jahreszeit © Syl Gervais

Wunderschöne, besinnliche, leckere Vorweihnachtszeit und Fröhliche Weihnachten wünsche ich Euch!

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

Sylwia Gervais
Sylwia Gervais
Freiberufliche Fotografin und Stylistin

Sylwia Gervais / "Syl loves" arbeitet seit über 5 Jahren als freiberufliche Fotografin und Stylistin. Verliebt in die Fotografie mit all ihren Facetten und ihre Kamera, ergänzt um einige tolle Objektive von SIGMA, lebt sie ihre kreative Leidenschaft täglich aufs Neue aus. Überzeugt von gesunder Lebensweise und Pflanzenesserin aus tiefstem Herzen bietet "Syl loves"ein breit gefächertes Portfolio - von Home Stories über Food, Still Life und Produkt Fotografie

"Das schönste und erfüllendste an meiner Tätigkeit ist es, immer wieder neue, interessante Menschen kennen zu lernen, Wunderschönes auf Fotos einzufangen und meinen Kunden dabei zu helfen, ihre Produkte und Visionen mit Hilfe meiner Fotos zum Ausdruck zu bringen."

Instagram: @syl_loves / Website: syl-gervais.de

Related Posts

Vermillion Lakes | Sonnenaufgang © Robert Sommer Sonnenaufgang im Banff-Nationalpark 27. Januar 2016
Zermatt © Max Muench Im Gespräch mit Max Muench 31. Mai 2017

3 Comments

  • 7. Dezember 2019 at 15:43 — Reply

    Tolle Bilder. Wobei mir eine große Anfangsöffnung ja nun wenig(er) nützt, wenn ich ohnehin auf 5.6 oder 8 abblenden muss, um die gewünschte Schärfentiefe zu erreichen. Ob ich dann von 1.4 oder 2.8 auf Blende 8 gehe, spielt am Ende des Tages eher eine untergeordnete Rolle.

    • 9. Dezember 2019 at 14:56 — Reply

      Hallo Peter, vielen Dank für deinen Kommentar. Da hast du natürlich absolut Recht. Nicht jedes ‘Feature’ eines Objektivs ist auch für jeden Fotografen relevant. Schön kann es aber dennoch sein, wenn man weiß, dass man könnte, wenn man wollte. Schöne Grüße, dein SIGMA Team

  • 11. Dezember 2019 at 20:50 — Reply

    Nach 5 Jahren habe ich meine beiden absoluten Favoriten endlich gefunden. Das 28mm 1.4 und das 85mm 1.4 😍 auch wenn man die große Offenblende nicht immer benötigt, ist es schön die Möglichkeit zu haben. Gerade wenn man eine Hochzeit in der Kirche begleitet.

Leave a Reply