Mit SIGMA auf der Suche nach dem idealen Bokeh

Ich benutze SIGMA-Objektive seit 2014. Mein erstes Objektiv war das SIGMA 120-300mm 2,8 EX DG APO OS HSM. Nachdem ich den APOY (Amateur Photographer of the Year)-Wettbewerb im Jahr 2017 gewonnen habe, erhielt ich drei weitere Objektive: das SIGMA 85mm F1,4 DG HSM | Art, SIGMA 35mm F1,4 DG HSM | Art und das SIGMA 24-35mm F2 DG HSM | Art.

Dadurch hat sich mein Leben als Fotograf komplett geändert. Ich konnte nicht nur die SIGMA-Objektive und ihre Qualität, Bildauflösung und ihr wunderschönes Bokeh genießen, sondern nach Gesprächen mit SIGMA wurde ich zu meiner großen Freude auch ein Markenbotschafter für SIGMA Österreich.

Ursprünglich hatte ich das SIGMA 120-300mm F2.8 EX DG APO OS HSM erworben, weil ich nach einem leicht transportierbaren Tele-Zoom-Objektiv für die Sportfotografie gesucht habe. Ich werde niemals vergessen, wie ich das Objektiv das erste Mal beim Slalom-Wasserski-Wettkampf hier in Österreich ausprobiert habe. Ich habe danach auch das Nachfolgemodell SIGMA 120-300mm F2.8 DG OS HSM | Sport benutzt.

Mit SIGMA auf der Suche nach dem idealen Bokeh © Henrik Spranz

Dank der Schärfe, Mobilität und dem fantastischen Bokeh sind dieser Objektive ideale Begleiter für meine Tierfotografien. Es war fast so, als würde sich eine neue Welt für mich eröffnen.

Ich habe die meisten meiner Bilder mit nur diesen drei Objektiven aufgenommen: SIGMA APO MACRO 180mm F2,8 EX DG OS HSM, SIGMA 85mm F1,4 DG HSM | Art und SIGMA 120-300mm F2,8 DG OS HSM | Sports.

Ich bin eigentlich Software-Entwickler, aber meine Wochenenden und freie Zeit verbringe ich draußen in der Natur, wo ich zusammen mit meiner Partnerin Perdita Petzl fotografiere. „Obwohl ich immer noch ein „Hobby“-Fotograf bin, bin ich sehr stolz auf meine Leidenschaft und Hingabe, die ich in die Fotografie stecke.

Wenn man sich meine Fotos ansehen, wird man feststellen, dass der Hintergrund ein sehr wichtiger Aspekt aller meiner Aufnahmen ist. Obwohl ein guter Aufbau, die Schärfe und die Bildqualität natürlich unverzichtbar sind, lege ich auch großen Wert auf die Schönheit und die Qualität des Bokehs eines Objektives.

Mit SIGMA auf der Suche nach dem idealen Bokeh © Henrik Spranz

Es ist fast unmöglich, schöne unscharfe Bereiche bei der Nachbearbeitung zu erstellen, aber seit ich mit dem SIGMA-Objektiv immer die idealen Fotos erhalte, gibt es nichts, um das ich mir Sorgen machen muss.

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

© Henrik Spranz
Henrik Spranz
Makrofotograf

Henrik Spranz wurde in Deutschland geboren und arbeitet als Software-Entwickler in Österreich. Er begann mit der Fotografie im Jahr 2006 und gewann den APOY (Amateur Photographer of the Year) im Jahr 2017. Spranz konzentriert sich auf Tier- und Makrofotografie. Seine Werke sind in zahlreichen Fotomagazinen zu finden. Er hat bereits unzählige Auszeichnungen gewonnen.
Zusammen mit seiner Partnerin Perdita Petzl engagiert sich Spranz auch im Team-Projekt „Fairytale Nature Photography.”

Facebook: fotomat / Instagram: @henrik_spranz / Homepage: www.spranz.org

2 Comments

  • 13. September 2019 at 15:30 — Reply

    Sigma baut schon tolle Objektive. Leider gibt es für meine GH 5 keine allzu große Auswahl. Ich besitze hier das 1.4 16 und das 1.4 56 mm Objektiv, mit dem sich dann auch am relativ kleinen MFT Sensor Motive schön freistellen lassen!

    • SIGMA (Author)
      26. September 2019 at 8:53 — Reply

      Hallo Peter, schön, dass du mit unseren beiden DC DN Objektiven zufrieden bist. Schöne Grüße, dein SIGMA Team

Leave a Reply