Mit den drei F2,8 Zoom-Objektiven Venedig entdecken

Venedig © Timo Manz

Ein kurzer Flug und eine Bootsfahrt im Anschluss und hier waren wir. Mitten in Venedig, die Stadt der verzweigten Gassen, kleinen Brücken und engen Kanälen.

Mit im Gepäck waren die drei F2,8 Zoom Objektive von SIGMA, das SIGMA 14-24mm F2.8 DG HSM | Art , das SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art und das neue SIGMA 70-200mm F2.8 DG OS HSM | Sports. Somit konnte ich auf meinem Städtetrip bequem zwischen diesen drei Objektiven hin- und her wechseln und hatte je nach Bedarf die richtige Brennweite parat. Da ich Objektive mit vergleichbaren Brennweiten besitze, war auch gespannt wie diese drei sich in den engen Gassen von Venedig bewähren würden.

Früh morgens um 5 Uhr klingelte bereits der Wecker und mit Kamera, Objektiven und Stativ im Gepäck ging es zum St. Markusplatz. Viele der für Venedig so bekannten, schwarzen Gondeln, liegen hier über Nacht am Steg. Die Insel San Giorgio Maggiore mit ihrem Campanile bietet im Hintergrund das perfekte Motiv in der Morgendämmerung. Lange Belichtungszeiten von bis zu 30 Sekunden erzielten dabei diese verträumten Ergebnisse.

Venedig © Timo ManzIch entschied mich hier für das SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art sowie das SIGMA 14-24mm F2.8 DG HSM | Art .
Gerade mit dem Weitwinkel konnte ich vor allem auf den engen Stegen und Straßen nahe an meine Objekt heran ohne den Hintergrund komplett zu vernachlässigen. So konnte ich dieses Holzhaus nahe der Universität auch ohne ein Panorama fotografieren. 

Venedig © Timo Manz

Beim Erkunden der kleinen Gassen und Ecken zeigten sich das SIGMA 24-70mm F2,8 DG OS HSM | Art als perfekter Allrounder. Durch die flexible Brennweite war dieses Objektiv mein absoluter Favorit.
Egal ob bei geschlossener oder bei offener Blende überzeugte es mit einer enormen Schärfe.

Venedig © Timo ManzWenn man in Venedig den Touristenmassen entkommen will, kann ich nur empfehlen die verborgenen Gassen zu erkunden. Um besonders flexibel reagieren zu können, fotografiere ich mit festgelegter Blende und Belichtungszeit um rasch reagieren zu können. Als wir diesen Gang entlang liefen, gelang mir so dieses Foto von der Gondel welche genau in dem Moment zu sehen war. 

Venedig © Timo Manz

Nicht nur mit weichem Licht liefert Venedig die Möglichkeit für interessante Motive.
Auch das Spiel mit hartem Licht und Schatten kann in Venedig reizvoll sein. Wie hier im Dogenpalast, dem Regierungs- und Verwaltungssitz der venezianischen Republik.

Venedig © Timo ManzAm zweiten Tag ging es mit dem Wasserbus nach Burano um dort in den Abendstunden den Tag ausklingen zu lassen. Burano liegt in der Lagune nördlich von Venedig und ist vor allem wegen seiner bunt gestrichenen Häusern bekannt. Diese wurden so gestrichen, dass selbst bei dichtem Nebel die Fischer wieder nach Hause finden. Gerade in der Abenddämmerung erstrahlen die Farben erst richtig. In dieser Stimmung die Gassen zu erkunden ist einfach atemberaubend und dieses Thema mit der Kamera einzufangen ist einfach traumhaft! 

Venedig © Timo Manz

Da ich das SIGMA 70-200mm F2,8 EX DG Makro HSM II besitze war ich vor allem auf das neue SIGMA 70-200mm F2.8 DG OS HSM | Sports gespannt. An meiner Kamera befestigt fiel erst einmal das höhere Gewicht auf. Dennoch liegt es einfach gut in der Hand. Die hohe Brennweite kam zum Einsatz bei Detailaufnahmen von Venedigs Architektur wie dem Dach der Kirche Chiesa del Santissimo Redentore.

Venedig © Timo ManzBei den ersten Bilder mit dem SIGMA 70-200mm F2.8 DG OS HSM | Sports hat mich sofort der unglaublich schnelle Autofokus überrascht. Wegen seines schnellen Fokus kann ich mir dessen Verwendung auf einer Safari, im Sport oder bei einer Hochzeit sehr gut vorstellen. Leider ergab sich für mich dafür nicht die passende Situation in Venedig. 

Venedig © Timo Manz

Wenn man Gepäck sparen möchte geben diese Objektive, dennoch genug Freiheiten um sich kreativ auszutoben. Persönlich lege ich sehr viel Wert auf den Autofokus. Dieser, aber auch die Schärfe der Objektive hat mich restlos überzeugt. Für Reisen einfach eine Traumkombination.

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

Timo Manz-Portrait
Timo Manz

Anfänglich nur sporadisch genutzt, ist die Kamera heute ein ständiger Begleiter für Timo Manz. Das Ziel seiner Bilder ist dabei, den Moment festzuhalten und die Erfahrungen zu dokumentieren. Sein fotografisches Spektrum liegt daher in der Natur-, Street- und Portraitfotografie.

Instagram: @timme.manz

Leave a Reply