Inlineskaten — Freiheit auf 8 Rollen

© Fabian Stransky

Springen, Fahren, Gleiten, diese Begriffe beschreiben am Besten worauf es beim Inlineskaten ankommt. Es ist eine Sportart, die ein gutes Körpergefühl voraussetzt. Der eine oder andere würde vielleicht von einer Extremsportart sprechen. Balance, Körperspannung und Konzentration gehören ebenso dazu, wie Mut und Kreativität. Ein guter Trick definiert sich nicht ausschließlich über den Schwierigkeitsgrad. Relevanter ist dabei die Ausführung. Man könnte sozusagen von der Haltungsnote sprechen. Um Tricks sauber auszuführen, sollte man souverän fahren können. Erst dann kann man sich dem Springen über diverse Distanzen, Höhen und Objekten annähern. Die zweite Disziplin beim Inlineskaten ist das Grinden. Hierbei wird beispielsweise an einer Kante oder an einem Geländer entlang gerutscht. Durchaus kommt es des Öfteren zu Stürzen. Es ist daher von Vorteil, zu wissen wie man am besten fällt und sich versucht Aufzufangen.

© Fabian Stransky

In diesem Blogbeitrag stelle ich drei Inlineskater vor, die ich beim Fahren begleitet habe. Für die Aufnahmen sind wir in einen kleinen Skatepark nahe Bingen am Rhein gefahren. Der sandfarbene Beton eignete sich sehr gut als Hintergrund für meine Serie. Im Fokus der Aufnahmen stehen sowohl die Bewegungen und Tricks der Fahrer, als auch die Formen und Flächen der Skateanlage selbst. Ich bediente mich für die Umsetzung der Sportaufnahmen zweier SIGMA-Art-Objektive. Zum Einen benutzte ich das SIGMA 35mm F1,4 DG HSM | Art und das SIGMA 85mm F1,4 DG HSM | Art.

Steckbriefe der Fahrer:

Dominik T. S
Alter: 32 Jahre

© Fabian Stransky

Fährt seit: 1996
Erster Inlineskate: Roces Majestic 12 White
Lieblings Trick: …Soul geht immer!
schlimmste Verletzung: Schlüsselbein Prellungen
Inlineskaten bedeutet für mich: Die Freiheit zu haben, egal wann und egal wo, das zu tun, worauf ich Lust habe.

© Fabian Stransky

 

Michel W.
Alter: 23 Jahre

© Fabian Stransky

Fährt seit: 2008
Erster Inlineskate: USD Seven
Lieblings Trick: Topside Acid
Schlimmste Verletzung: Fraktur der Fingerkuppe
Inlineskaten bedeutet für mich: Spaß, Freundschaft, Freiheit

© Fabian Stransky

 

Moritz W.
Alter: 23 Jahre

© Fabian Stransky

Fährt seit: 2008
Erster Inlineskate: Salomon ST80
Lieblings Trick: Backslide
Schlimmste Verletzung: Bänderriss am Knöchel
Inlineskaten bedeutet für mich: Zeit mit Freunden verbringen und einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen.

© Fabian Stransky

Sportaufnahmen sind anspruchsvoll und verlangen sowohl vom Fotografen, als auch vom Equipment einiges ab. Die Technik muss einwandfrei funktionieren. Der Fotograf bestimmt in Bruchteilen von Sekunden die Perspektive, den Ausschnitt und die Bildkomposition. Beide Objektive erlauben mir ein professionelles Arbeiten. Der schnelle Autofokus arbeitet verlässlich und präzise. Die enorme Lichtstärke, von Blende 1,4 ermöglicht selbst bei bedecktem Himmel und Abblenden schnelle Verschlusszeiten. Die beiden SIGMA Objektive 35mm F1,4 DG HSM | Art und 85mm F1,4 DG HSM | Art zeichnen sich durch ihre hervorragende Abbildungsleistung und der hochwertigen Verarbeitung aus. Das Design ist schlicht, einfach und formschön. Es macht Spaß damit zu arbeiten.

© Fabian Stransky

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

Fabian Stransky

Der Fotograf Fabian Stransky lebt derzeitig in Darmstadt. In seinen Arbeiten setzt er sich mit unterschiedlichen Themen auseinander. Seine Fotografien definieren sich über eine klar komponierte Bildsprache und folgen einer bewussten Strenge.

Instagram: @f_stransky / Website: fabianstransky.com

Leave a Reply