Foodfotografie – In der Weihnachtsbäckerei

Weihnachtsbäckerei © Sylwia Gervais

Hallo liebe SIGMA-Blog Leser,

Ich möchte mit Euch heute sehr gerne meinen Beitrag zum Thema Foodfotografie teilen. Für diese Fotos habe ich das SIGMA 50mm F1,4 DG HSM | Art benutzt und bin mit seiner Leistung wie immer mehr als zufrieden. Das Objektiv ist für mich eine ultimative Allrounder-Linse, die ich bei Foodbildern sehr gerne einsetze. Mein Fokus lag hier darin zu zeigen, welche Rolle für mich Gewürze beim Backen spielen und sie somit  in den Vordergrund zu stellen.

Weihnachtsbäckerei ©Sylwia GervaisWeihnachtsbäckerei bedeutet für mich unendlich viele wunderbare Aromen und Gerüche von Zimt und Anis, Vanille und Kardamom, Ingwer und Pfeffer etc. sowie der Geschmack von Bratäpfeln, Nüssen, trockenen Früchten und Schokolade.

Da man mit den Bildern leider keine Aromen transportieren kann, habe ich versucht die Bilder so zu gestalten, dass Ihr richtig Lust aufs “nachbacken” bekommt und die wunderbare Aromen fast selbst in der Nase spürt. Kleine Stücken vom Teig, verstreutes Mandelmehl, Zimtstangen und Abrieb von der Orange geben den Bildern das gewisse Etwas.

Weihnachtsbäckerei © Sylwia Gervais

Bei Foodfotografie entscheide ich mich immer öfter für dunkle Hintergründe, da ich für mich herausgefunden habe, dass Farben und Texturen so einfach besser zur Geltung kommen. Ich versuche für die Fotos so wenig wie möglich an Food Props zu benutzen und dafür aber die Lebensmittel und ihre Schönheit wirken zu lassen.

Weihnachtsbäckerei ©Sylwia GervaisRohe, vegane Lebkuchen mit Orange

Lebkuchen leben vom Geschmack des Honigs und von Lebkuchengewürzen, deswegen habe ich meine rohe Variante hier auch mit diesen Aromen voll gepackt. Man kann das Lebkuchengewürz selber mischen und zwar aus gemahlenen Gewürzen wie Nelke, Kardamom, Zimt (ich nehme sehr gerne Ceylon Zimt, der ist meiner Meinung nach würziger), Macais, Piment, Sternanis, Ingwer, schwarzer Pfefferoder etc. oder gerne auch um Zeit zu sparen eine fertige Mischung kaufen.

Weihnachtsbäckerei © Sylwia Gervais

Falls ihr nun auch Lust bekommen habt, hier mein Rezept zum Nachbacken. Für die “Lebkuchen” brauchen wir:

  • 1 Tasse geriebene Nüsse deiner Wahl z.B. Mandeln und Haselnüsse 
  • 2-3 EL guten Bio-Honig 
  • Abrieb einer Bio-Orange und ein paar Tropfen frisch ausgepressten Orangensaft 
  • Lebkuchengewürz mindestens ein TL – Würze den Teig aber lieber nach deinem eigenen Geschmack.

Die Nüsse zuerst in einem Blender zu einer Art Mehl verarbeiten. Die gemahlenen Nüsse zusammen mit Honig und Gewürzen und dem Abrieb der Orange samt Orangensaft in eine Schüssel geben und gut verkneten. Falls der Teig zu bröselig ist, noch ein wenig Honig dazugeben.

Die Masse wird ziemlich fest und alle Zutaten sollen gut zusammenkleben. Diesen Teig dann auf einer Unterlage zwischen 2 Blatt Backpapier ausrollen (ca. 0,5cm dick). Mit Keksausstecher Kekse formen und auf die Seite legen.

Ein paar Stunden trocknen lassen. Eventuell mit restlichem Nussmehl bestreuen.

Weihnachtsbäckerei ©Sylwia Gervais

Lasst es Euch schmecken! Ich wünsche Euch eine wunderbare Adventszeit!

Weihnachtsbäckerei © Sylwia Gervais

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht


Sylwia Gervais
Sylwia Gervais
Freiberufliche Fotografin und Stylistin

Sylwia Gervais / "Syl loves" arbeitet seit über 5 Jahren als freiberufliche Fotografin und Stylistin. Verliebt in die Fotografie mit all ihren Facetten und ihre Kamera, ergänzt um einige tolle Objektive von SIGMA, lebt sie ihre kreative Leidenschaft täglich aufs Neue aus. Überzeugt von gesunder Lebensweise und Pflanzenesserin aus tiefstem Herzen bietet "Syl loves"ein breit gefächertes Portfolio - von Home Stories über Food, Still Life und Produkt Fotografie

"Das schönste und erfüllendste an meiner Tätigkeit ist es, immer wieder neue, interessante Menschen kennen zu lernen, Wunderschönes auf Fotos einzufangen und meinen Kunden dabei zu helfen, ihre Produkte und Visionen mit Hilfe meiner Fotos zum Ausdruck zu bringen."

Instagram: @syl_loves / Website: syl-gervais.com/


1 Comment

  • 10. Dezember 2016 at 12:40 — Reply

    Wunderschöne Bilder von der lieben Syl. Man kann die Gerüche wirklich fast spüren.
    Toll!!

Leave a Reply