CITYSCAPES – Timo Klein

Cityscapes BKK #SQ1201 ©Timo Klein

Der Besuch in Asiens Metropolen kann eine überwältigende Erfahrung sein, die alle Sinne bespielt. Die vielfältigen Gerüche der Garküchen, der ohrenbetäubende Lärm des Verkehrs, die hohe Luftfeuchtigkeit,  die Menschen – unglaublich viele Menschen – all das ermöglicht es immer wieder auf eine andere Art in die Metropolen einzutauchen.

Fern von all dem – meist über 150m hoch – sind die Plätze, die der Fotograf und Künstler Timo Klein für seine Arbeiten aufsucht. Für seine Serie “CITYSCAPES” ist er seit 2009 auf den Wolkenkratzern der asiatischen Metropolen unterwegs. Neben Bangkok, Singapur und Shanghai gehören selbstverständlich auch Hong Kong, Manila und viele weitere Cities zu seinen Destinationen.

Cityscapes BKK #SQ1223 ©Timo Klein

Auf den Dächern asiatischer Metropolen

Im Schnitt reist Klein für seine Cityscapes-Serie 4 Wochen pro Jahr mit Rucksack, Kamera und Stativ durch Asien. Die Reisen sind eine echte Härteprobe für sein Equipment bestehend aus SIGMA, Manfrotto und Nikon. Neben dem täglichen Transport sind es auch die hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturunterschiede von u.a. -24° C in Peking bis +39°C in Manila, die Klein bei seinen Reisen erlebt hat.

Cityscpaes PEK #SQ1201 ©Timo Klein

Ein gutes Netzwerk im asiatischen Raum ermöglicht dem Fotografen Zugang zu unbekannten, oftmals unzugänglichen Orten. Über Flickr, Facebook und andere Social Media Kanäle werden die Reisen geplant, neue Kontakte geknüpft, Fotos und Locationbeschreibungen ausgetauscht. Vor Ort geht es dann auf allen Verkehrswegen los und von U-Bahn über Boot, Taxi oder Bus bis hin zu Motorrad und auch zu Fuß wird alles genutzt.

Timo Klein sagt: „Die Orte sind nicht immer leicht zu erreichen. Dennoch hat sich jede Anstrengung bis jetzt gelohnt. Die Orte, die ich begehen durfte, die Menschen, die ich kennen gelernt habe, und der Moment, wo es klick gemacht hat, waren es wert.“

So ist z.B. die Aufnahme vom Dach des Column Tower in Bangkok (CITYSCAPES BKK SQ#1201) einer dieser Momente. Oder die Motorradtour durch Saigon, die zu dem Bild Saigon SQ#1111 geführt hat. Es sind der endlose weite Blick und das Gefühl von Freiheit auf begrenztem Raum, die Timo Klein immer wieder auf die Dächer ziehen.

Metropolen in all ihren Farben und Formen

Doch nicht nur die räumlich begrenzten Plattformen der Wolkenkratzer haben es dem Kölner angetan. Auch die illuminierten Reflexionen der Glasfassaden, des Elements Wasser oder von nächtlich beleuchteten Parks sind vor seiner Linse willkommen und werden auf unverwechselbare Weise eingefangen.

„So ist es immer wieder spannend herauszufinden, wie Natur und Stadt gemeinsam wirken“, sagt Timo Klein.

Cityscapes SNG #SQ1205 ©Timo Klein

Citiyscapes HK SQ#1403 ©Timo Klein

Das Ergebnis seiner Arbeit sind unglaubliche Farben, Formen und Lichterscheinungen, die Asiens Metropolen voller Sinnlichkeit, Dynamik und Energie zeigen. Wir sind gespannt welche Arbeiten Timo Klein von seinen nächsten Reisen mitbringt und wünschen ihm und vor allem Ihnen viel Spaß mit CITYSCAPES hier auf dem SIGMA Blog.

Wer Lust bekommen hat, die Arbeiten von Timo Klein einmal live zu sehen, hat noch bis 28. Juli 2016 in Venedig die Gelegenheit dazu. Dort werden seine CITYSCAPES im Rahmen der Ausstellung BODIES+CITIES SKIN auf dem Borders Festival ausgestellt.
Mehr über den Fotografen kann man auch unter www.timoklein.de erfahren.

Alle Bilder dieses Beitrags in der Übersicht

Leave a Reply